Ofener Str. 50b, 26121 Oldenburg Lageplan/Anfahrt: Google Maps Parkplatz vorhanden Bushaltestelle: Ammerländer tel: 0441 40868605 mail: info@rzol.org

Willkommen beim RessourcenZentrum

Ihre Adresse fĂĽr Reparaturen!

Das RessourcenZentrum wird vom gemeinnĂĽtzigen Verein ReparaturRat Oldenburg e.V. betrieben und bietet Ihnen Reparaturdienstleistungen, Coworkingspaces sowie einen Reparaturlernort. Auf dieser Webseite finden Sie Informationen zu den einzelnen Werkstätten und den Reparateuren, die dort als Selbständige arbeiten – kommen Sie gerne mit Ihrem Reparaturanliegen direkt im Ressourcenzentrum vorbei. Die Reparaturannahme ist Montags bis Freitags von 10 – 12 Uhr und Dienstags bis Donnerstags von 12 – 15 Uhr geöffnet. Unser BĂĽro erreichen Sie Montags bis Freitags von 10 – 12 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sollten wir Ihre Reparaturanfrage nicht in unserem Hause selbst bearbeiten können, vermitteln wir Sie gerne innerhalb unseres Netzwerkes an einen unserer Partner weiter.

Möchten Sie selbst tätig werden und lernen, wie man Reparaturen fachgerecht durchführt? Dann werfen Sie einen Blick in unser Workshop-Programm. Es warten interessante Angebote auf Sie!

RepariereDeineWelt!

Werkstätten

  • repair | mobil in der E-Werkstatt

    Michael Fuhrmann arbeitet mit seiner Unternehmung repair|mobil  in unserer E-Werkstatt und freut sich auf Ihren Auftrag. 
    Als gelernter Radio- und Fernsehtechnikermeister findet Herr Fuhrmann durch seine langjährige Erfahrung fast immer eine Lösung für Ihr Problem. Insbesondere die Bereiche HighEnd, Betriebstechnik, KFZ-Elektronik, Steuer- und Regelungstechnik sowie E-Bike-Reparatur sind sein Spezialgebiet. 
    Möchten Sie den Service von  Herrn Fuhrmann in Anspruch nehmen? Dann starten Sie einfach eine Reparaturanfrage über den untenstehenden Button - alternativ können Sie sich auch gerne per Mail oder telefonisch an Ihn wenden.

    Gerne können Sie auch den mobilen Dienst von Herrn Fuhrmann in Anspruch nehmen!

    Ă–ffnungszeiten: Dienstag - Donnerstag: 12:00 - 15:00

    mehr ...
  • Elektro-Werkstatt

    Willkommen in der Elektrowerkstatt. 

    In der E-Werkstatt arbeitet Herr Thomas Judaschke als selbständiger Reparateur und nimmt gerne Ihre Reparaturanfragen entgegen. Egal ob Stehlampe oder Mikrowelle, Küchenmaschine oder Heckenschere - Herr Judaschke findet durch seine langjährige Erfahrung fast immer eine Lösung für Ihr Problem. 

    Möchten Sie den Service von Herrn Judaschke in Anspruch nehmen? Dann starten Sie einfach eine Reparaturanfrage über den untenstehenden Button. 

    Alternativ können Sie sich auch gerne mit Ihren Fragen per Mail oder telefonisch an die E-Werkstatt wenden.
    Oder kommen Sie einfach mit Ihrem Reparaturanliegen zu unseren Ă–ffnungszeiten vorbei.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    mehr ...
  • IT-Werkstatt

    Willkommen in der IT-Werkstatt. 

    In der IT-Werkstatt arbeitet Herr Lutz Böhme als selbständiger Reparateur und nimmt gerne Ihre Reparaturanfragen entgegen. Moderne IT-Dienstleistung für Notebook, Drucker, PC und Smartphone. Datensicherungssysteme und Recovery. Googlefreie Betriebssysteme für Smartphone und Notebook.

    Möchten Sie den Service von Herrn Böhme in Anspruch nehmen? Dann starten Sie einfach eine Reparaturanfrage über den untenstehenden Button. 

    Alternativ können Sie sich auch gerne per Mail oder telefonisch an die IT-Werkstatt wenden und einen Termin für ein erstes Reparaturanamnese-Gespräch vereinbaren.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    mehr ...
  • Custom Rom

    Android Aftermarket Firmware Installationsservice

    Markward Kufleitner hält Ihr Android Smartphone oder Tablet durch die Installation einer Android Aftermarket Firmware länger im sicheren Betrieb! 

    Custom-ROMs bieten – basierend auf dem kostenlos zur Verfügung gestellten Android Open Source Project (AOSP) – eine sichere Plattform mit regelmäßigen Betriebssystem- und Sicherheitsupdates.

    Die meisten Initiativen, die Custom-ROMs für unterschiedliche Geräte kostenlos zur Verfügung stellen, liefern das Android Betriebssystem ohne jegliche Google Apps (auch kurz als „GApps“ bezeichnet) aus, bieten aber meist die Möglichkeit beim Installationsprozess per Linux Kommandozeile, die GApps in unterschiedlichem Umfang mit zu installieren. So ist es möglich, ausschließlich die Google Play Store Funktionalität bereit zu stellen, bis hin zur Installation des vollständigen Umfangs aller GApps, wie z. B. Google Maps, Gmail, Google Now, Google Drive oder Google Play Music, …. Wenn man also auf die meisten GApps verzichten möchte, wird man durch eine verbesserte Akkulaufzeit belohnt, da viele dieser Apps sonst im Hintergrund Energie verbrauchen.

    Für viele Smartphone-Modelle gibt es die Möglichkeit ein Custom-ROM, wie z. B. „LineageOS“ oder „/e/OS“ zu installieren, die meist auf Sicherheit und Datenschutz ausgerichtet sind und oft prinzipiell eine höhere Akku-Laufzeit ermöglichen, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Android-Custom-ROMs.

    Durch die Installation eines Custom-ROMs werden sämtliche Daten auf dem Gerät gelöscht. Das Smartphone wird per USB an einen PC angeschlossen und bei der Prozedur, die auch als „flashen" bezeichnet wird, wird als erstes per Linux Kommandozeile einen alternativen Bootloader installieren. Erst dann kann das Custom-ROM geflasht werden und anschließend auf Wunsch eine Variante der GApps auf das Gerät übertragen werden.

    Das gesamte Vorgehen ist jedoch nicht gerade trivial und von Laien nur schwerlich umsetzbar.

    Wenn Sie ihr Gerät möglichst bis zum Versagen der Hardware nutzen möchten, bietet Herr Kufleitner einen kostenpflichtigen Service, der folgende Leistungen beinhaltet:

    • Recherche, ob es ĂĽberhaupt ein vernĂĽnftig brauchbares Custom-ROM fĂĽr das jeweilige Gerät gibt: 21,00 € zzgl. MwSt.
    • Abklärung, ob und inwieweit Daten migriert werden sollen: (falls ja: 42,00 € zzgl. MwSt.)
    • Abklärung, ob GApps gewĂĽnscht sind (und in welchem Umfang)
    • Flashen des Custom-ROMs, evtl. der GApps und evtl. Migration der Daten: 42,00 € zzgl. MwSt.

    Insgesamt kostet der Service also maximal 105,00 € zzgl. MwSt.

    Das Flashen eines Custom-ROMs ist grundsätzlich eine recht heikle Sache. In äußerst seltenen Fällen kann das Smartphone oder Tablet völlig unbrauchbar werden, man sagt es ist dann „briked“, also technologisch so viel Wert wie ein Ziegelstein. Ich übernehme deshalb keinerlei Garantie für das Gelingen der Aktion – der Preis für die Leistung wird dann aber selbstverständlich erstattet.

    mehr ...
  • PEDREIPUNKT

    Unter dem Label Pedreipunkt biete ich einen ambulanten Reparaturservice für Kleidung in Oldenburg an - nachhaltig und schön: Ein Loch im Lieblings-T-Shirt? Ein Riss in der Lieblings-Jeans? Die Ellenbogen vom Lieblings-Pulli durchgescheuert?

    Machts nichts, für alle Beschädigungen habe ich eine dekorative Lösung, die Dein Lieblingsteil individualisiert und auf seine alten Tage noch besser aussehen lässt.

    Folgende Dienstleistung biete ich an:

    • Beschädigungen (Löcher, Risse und abgenutzte Stellen in Geweben und Maschenware) von Hand oder mit der Nähmaschine mehr oder weniger sichtbar ĂĽbernähen/ĂĽbersticken.

    • Stoffe applizieren oder als Intarsien einnähten, um Löcher zu verschlieĂźen.

    • Die Herstellung von Ellbogen-Patches, die Kund*innen selbst aufnähen oder aufnähen lassen können.

    • Die Herstellung aufbĂĽgelbarer Patches und Reparatursets fĂĽr Textilien aller Art, neben Kleidung z.B. auch fĂĽr Bett-/Tischwäsche.

    „Fastfashion“ ist zum Synonym für ausbeuterische Arbeitsbedingungen und umweltschädliche Produktionseisen geworden. Kleidung zu reparieren entschleunigt den Konsum von Mode und spart somit Ressourcen und Energie. Alle verwendeten Zutaten und Materialen sind entweder Restmaterial oder nachhaltig produziert. Pedreipunkt macht Oldenburg noch fairer, nachhaltiger und attraktiver.

    Zu meiner Person: Ich bin Textildesignerin und leidenschaftliche Kunsthandwerkerin, beherrsche eine Vielzahl textiler Techniken auf professionellem Niveau und beschäftige mich seit Jahrzehnten mit Mode. Das Reparieren von Kleidung, insbesondere hochwertige Stücke und welche, die mir sehr am Herzen liegen, betreibe ich solange ich einen eigenen Hausstand bewirtschafte, also schon recht lange. Mein Label Pedreipunkt steht für Kunsthandwerk und Design.

    mehr ...

Workshops

  • Tischlerwerkzeug- Herrichten und Umgang mit dem Stechbeitel

    Mittwoch, 14.02.2024; 19-22 Uhr

    Dauer: ca. 3 Stunden

    Ort: RessourcenZentrum Oldenburg, Ofener Str. 50b

    Kosten: Spendenbasis (Empfehlung 25€)

    Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

    Wie Sie Ihren Stechbeitel richtig schärfen und worauf es bei der Handhabung ankommt, erfahren Sie in unserem Workshop. Bringen Sie Ihre Stechbeitel und ein paar Stücke Holz zum Ausprobieren mit. Wenn Sie noch keine Beitel, aber Interesse am Thema haben, sind Sie ebenfalls herzlich eingeladen. Bitte nichts extra kaufen!


    mehr ...
  • StĂĽhle aus Holz wieder herrichten

    Datum: Samstag, 24.02.2024; 10:00-15:00 Uhr

    Dauer: ca. 4-5 Stunden

    Ort: RessourcenZentrum Oldenburg, Ofener Str. 50b

    Kosten: Spendenbasis (Empfehlung 35€)

    Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

    Melden Sie sich bitte unter der Angabe „Stuhl“ an und zwar hier: info@reparaturrat-oldenburg.de


    Als Zeugen illustrer Abende werden auch noch so bequeme und liebgewonnene Stühle mit der Zeit müde und ächzen bisweilen unter ihrer täglichen Last. Wenn Verbindungen sich lösen und Stühle anfangen zu wackeln wird es Zeit für diesen Workshop.
    Hier können Sie mit uns gemeinsam Ihren Stühlen wieder festen Stand verleihen. Fachgerechtes Zerlegen, säubern der Leimstellen bis hin zum neuen verleimen mit einfachen Mitteln – das bietet dieser Workshop. Einfaches aufpolstern und gestalten von Sitzflächen können wir auf Wunsch gesondert anbieten.

    Bringen Sie gern ein oder zwei Stühle aus Holz mit, die Sie wieder instand setzen wollen. Falls vorhanden, Raspel, Stechbeitel  (schmal und breit), einen Spanngurt mit Ratsche je Stuhl und einen mittelgroßen Hammer mitbringen. Markieren Sie Ihr Werkzeug, das beugt Verwechslung vor. Vesper für die Pause nicht vergessen!

    mehr ...
  • Workshop "Versuchslabor fĂĽr Textiles"

    Zweiter Workshop "Versuchslabor fĂĽr Textiles"

    Samstag, den 09. März 2024 von 11 bis 14 Uhr im Ressourcenzentrum 

    Wir wollen alte, kaputte, langweilige Kleidung und andere Textilien wieder ansehnlich, verwendbar, tragbar machen. Beispielsweise können Stoffe bedruckt und anschließend zu nützlichen, praktischen Dingen verarbeiten werden, z.B. ein Stoff-Stehbeutel, ein Brot-/Brötchenbeutel. Oder wie wäre es mit einem Reisewäschebeutel, wie Hanna ihn aus einem Herrenhemd genäht hat?

    Außerdem unterstützen wir Euch bei textilen Reparaturen per Hand oder mit der Nähmaschine. 


    Stoffe stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung, aber am besten bringst Du Material für Dein Vorhaben mit. Für einen Stoff-Stehbeutel brauchst Du ein halbes Jeans-Hosen-Bein und die gleiche Menge anderen Stoff. Für einen Brotbeutel brauchst Du Bettwäsche oder andere Baumwollstoffe mind. 40x50 cm und ca. 50 cm Kordel. Und für den Wäschebeutel eine Bluse oder ein Hemd und einen ca. 1m langen Stoffstreifen oder Kordel.


    Seid herzlich eingeladen, mit uns was auszuprobieren.

    Eine Anmeldung ist erforderlich: info@rzol.org

    Ein Spendenbeitrag fĂĽr die Teilnahme von 10,- ist erwĂĽnscht.


    Wann? Am Samstag, den 09. März 2024 von 11 bis 14 Uhr

    Wo? Ressourcenzentrum Ofener StraĂźe 50B

    Wer? RZO OL, Petra Eller, Hannelore Steinkamp, Hanna Tornow

    Wir bitten um Anmeldung unter info@rzol.org



    mehr ...
  • Tischlerwerkzeug - Herrichten und Umgang mit dem Hobel

    Datum: Mittwoch, 21.02.2024; 19:00 - 22:00 Uhr

    Dauer: ca. 3 Stunden

    Ort: RessourcenZentrum Oldenburg, Ofener Str. 50b

    Kosten: Spendenbasis (Empfehlung 25€)

    Teilnehmerzahl: max. 12 Personen


    Wenn Sie erfahren wollen, wie Sie Ihren Hobel zum Singen bringen können und worauf es beim Hobeln ankommt, dann sind Sie hier richtig! Der Umgang mit gut eingestellten, scharfen Hobeln ist neben einer guten Säge die Basis eines jeden Tischlers oder Holzhandwerkers. Zu Beginn des Workshops lernen Sie den Hobel zu schärfen. Natürlich wird auch die Klappe abgerichtet und eingestellt. Dann lauschen wir dem Gesang des Hobels. Bringen Sie Ihre Hobel, einen Hammer, Tischlerwinkel, Bleistift und ein paar Stücke Holz oder Bretter zum Ausprobieren mit. Wenn Sie noch keinen Hobel, aber Interesse  am Thema haben, Sie sind ebenfalls herzlich eingeladen. Falls vorhanden, gern auch Schleifsteine mitbringen. Aber bitte nichts extra kaufen!

    Melden Sie sich bitte  unter Angabe "Hobel" an, und zwar hier: info@reparaturrat-oldenburg.de

    mehr ...

Adressen